You are not logged in.

21

Saturday, December 6th 2014, 7:37pm

genau so ist es richtig, liebe Kornelia
toi toi toi
Schönen Sonntag
Karin Oehl

22

Tuesday, December 9th 2014, 9:36pm

Update:
Inzwischen wiegt unsere Madame 460 Gramm, d.h. sie nimmt pro Tag durchschnittlich 10 Gramm zu. Der Napf ist jeden Morgen ratzeputz leergefuttert. Heute Abend habe ich ihr zum ersten Mal etwas mehr Futter reingegeben.

Ansonsten ist sie nachts sehr fidel, zieht sich Zeitungspapier in ihr Häuschen und zerrupft es. Tagsüber kommt sie um die Mittagszeit mal kurz raus, das war´s aber dann auch schon.

Öhm ... ich weiß jetzt auch, wo der Name "Sauigel" herkommt :S


Es grüßt herzlich
Kornelia


23

Wednesday, December 10th 2014, 7:16am

Hallo Kornelia,

Bitte den Sauigel nicht mehr füttern, als bisher, die Gewichtszunahme ist mehr als ausreichend.

Ach übrigens -ich habe jetzt den 40igsten Sauigel im Haus. Noch Fragen ob ich Langeweile habe?

L.G:Karin Oehl

24

Sunday, December 14th 2014, 8:39pm

Hallo Frau Oehl,

es bahnen sich wohl Probleme an.
Seit vorgestern sind die Hinterlassenschaften schwarz, aber ziemlich weich. Sie macht ansonsten einen unveränderten Eindruck, schläft am Tag, nachts aktiv und hustet nur noch wenig.
Ich habe ihr heute mal etwas Heilerde mit ins Futter gemischt. Kann ich noch was anderes machen oder muss ich mit ihr zum Tierarzt?

40 Igel? Da sind Sie ja fast den ganzen Tag mit nichts anderem beschäftigt.

Viele Grüße
Kornelia

25

Monday, December 15th 2014, 7:14am

Hallo Kornelia

Wenn sich der Kot so verändert - noch mal Untersuchung -bitte nichts anbrennen lassen.

Sie haben es sicher hier schon gelesen - behandlungsfähig ist nur der erwachsene Parasit, dessen Eier u. Larven im Kot nachweisbar sind.
Nach der entspr. Entwicklungszeit (Präpatenzzeit) können aus diesen Geschlechtsprodukten noch mal Parasiten nachwachsen, darum Kontrolle u. ggf noch mal einen Behandlngszyklos
nachlegen.

Manchmal liegt es einfach an einer Veränderung des Futters (Zusammnsetzung - so macht gelegentlich Ei etwas gelb-grünen Kot ohne Krankheitswert)
Dennoch -gut beobachten, manchmal kommt einfach später noch was raus, was am Anfang gar nicht absehbar war.

ja, ich bin Vollzeit mit den Igeln beschäftigt, es ist einfach so .
Wohl dem, der einen mitziehenden Partner hat.

Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

26

Sunday, December 28th 2014, 8:53pm

Hallo Frau Oehl,

Fräulein Igel geht es prima, mittlerweile wiegt sie 720 Gramm. Auch alles andere ist so, wie es sein soll.

Weihnachten beim Fräulein :-) (bisschen unscharf, aber ich wollte ihr nicht noch einen Blitz zumuten)
Kornelia has attached the following image:
  • Igelkind6.jpg

27

Monday, December 29th 2014, 6:32am

Hallo Kornelia
sie sieht schon fast zu prächtig aus.
Wenn der weiche Fellsaum unter dem Stachelbalg hervorlugt, dann ist es ein deutliches Zeichen, mit dem Futter bremsen zu müssen,
Und das ist bei ihr wohl langsam der Fall
Aber sie sieht wirklich wie ein Tropfen aus, vorne spitz, hinten rund -ein prächtiger Igel
Und nun sollte der Winterschlaf nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

28

Monday, December 29th 2014, 10:05am

Guten Morgen Frau Oehl,

ja sie wird nun bald in den Winterschlaf gehen. Ein klein bisschen froh bin ich dann schon, wenn sie aus der Wohnung raus ist.
Wir werden sie am 1. Januar nach der Knallerei raussetzen, vorher "darf" ich nicht, mein Mann ist dagegen ;-)
Er ist ganz schön hinterher, dass die Kleine blooooooooß nicht vernachlässigt wird bzw. gar hungern muss, deshalb ist sie auch etwas pummelig geworden. :rolleyes: Gut gemeint ist eben nicht gleich gut getan.
Heute Abend werde ich das Futter etwas reduzieren.



Ich habe mich nun schon hier im Forum "durchgewühlt" und mich schlaugemacht, was fürs Winterhäuschen notwendig ist. Heute Nachmittag besorge ich Stroh und schüttle es ordentlich aus.
Sollten noch Fragen sein, melde ich mich.

Liebe Grüße
Kornelia

29

Monday, December 29th 2014, 12:27pm

Hallo Kornelia
Lange ist es ja nun nicht mehr bis Silvester - aber wenn ein Igel winterschlafen will, pennt er u. stört sich daran kaum, wenn er fest schläft.
Dieser Schlaf ist ja nicht das was wir kennen - Winterschlaf ist ja der kleine reversible Tod, wo alle Funktionen auf Minimum runter gefahren werden
Ein Knall weckt nicht, sondern erst die Wärme u. die höher kommende Sonne, die längren Tage

Aber es ist schon richtig, solange er noch nicht schläft, sollte man ihn dieser Geräuschkulisse nicht unbedingt aussetzen
Gutes Gelingen -
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl