You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, January 9th 2011, 3:03pm

kleinen igel gefunden

hallo!

ich füttere in der gärtnerei in der ich arbeite am wochenende für die katzenhilfe die verwilderten katzen.
als ich heute hinkam saß ein kleiner igel im futternapf.
da er wirklich sehr klein aussah hab ich ihn in meine stoftüte getan und gleich mit heimgenommen (wohne zum glück direkt im betrieb).
hab ihn dann gleich gewogen und er wiegt gerade einmal 202 g.
nun meine frage. ist es richtig, dass ich ihn mitgenommen habe, da er noch so klein ist oder sollte ich ihn wieder freilassen da es ja gerade recht mild draußen ist. vielleicht ist es dann ja auch normal, dass er aufwacht.
wenn ich ihn behalten sollte werde ich morgen auf jeden fall gleich zum arzt gehen und ihn untersuchen lassen.
platz daheim hab ich für ihn.

lg nina

2

Sunday, January 9th 2011, 4:41pm

Hallo Nina

Es war absolut richtig, den Igel mitzumehmen.

Igel sind ja Insektenfresser und finden , auch wenn es mal ein paar Tage mild ist, nichts zu futtern.

Ich denke, es war ein Tier, das ohne ausreichendes Fettpolster in den Winterschlaf gegangen ist und nun erwachen mußte.

Darum ist er auch so klein.

Und noch etwas vermute ich : Das Tier war nicht gesund!

Wenn Sie zum Tierarzt gehen, bitten Sie diesen unbedingt, das Tier nicht zu entwurmen , ohne eine Kotuntersuchung gemacht zu haben (Das machen die schnell mal eben gerne!)

Wichtig wäre , zunächst dem Tier ein wenig Starthilfe zu geben und falls es Zeichen einer Infektion hat, es erst mal antibiotisch zu behandeln. Bitte nehmen Sie Kot zur Untersuchung mit, bes. wenn er weich und auffällig in der Farbe ist (grünschleimig, ggf sogar blutig.)

Der Tierarzt möge doch bitte nach den Ausarbeitungen von Pro Igel gehen

http://www.pro-igel.de/merkblaetter/publpdfs/tierarzt.pdf

Wenn sie auf Pro Igels Homepage gehen ( www.Pro-Igel.de ) gehen Sie mal auf Tierarztinformationen, scrollen sie runter und mit einem Doppelklick auf das Heft -Der Igel in der Tierarztpraxis

das ist zwar viel - 36 Seiten, aber es wäre für den Tierarzt hilfreich, wenn er das ausgedruckt bekäme.

Tierärzte lernen im Studium nur im Fach Parasitologie, daß Igel Würmer haben und entsprechend behandeln sie schnell mal, aber das ist so nicht in Ordnung.

Das Heft ist eine Handreichung von Tierärzten für Tierärzte. Es kann sehr hilfreich sein. Schaun Sie mal in die anderen Beiträge hier im Forum, dann werden Sie es erkennen.

Hier erst einmal wichtige HInweise für Sie.

. http://www.pro-igel.de/igel_gefunden/gefunden.html']http://www.pro-igel.de/igel_gefunden/gefunden.html[/url]

Damit haben Sie erst einmal wichtige Hilfen an der Hand.

Gern beantworte ich weitere Fragen, die Ihnen noch in den Sinn kommen mögen

Viel Glück - hoffentlich ist der Tierarzt zugänglich!

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

This post has been edited 1 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Jan 9th 2011, 4:56pm)


3

Sunday, January 9th 2011, 5:00pm

danke für die info!
werde die nächsten tage einmal den kot einsammeln und dann untersuchen lassen.
soweit wirkt er fit. soweit ich das erkennen kann hat er keine verletzungen.
er frisst gut und wenn er läuft torkelt er nicht oder ähnliches.
er rollt sich auch komplett ein wenn ich ihn anfasse.
und im gehege buddelt er sich auch im häuschen gut unter den zeitungsschnitzeln ein.

werd aber auf jeden fall mit ihm die tage zum tierarzt gehen und auch die seiten ausdrucken.

kann ich ihm eigentlich auch zuviel futter geben?

grüßle nina

4

Sunday, January 9th 2011, 5:11pm

Hallo Nina, ja man kann zu viel Futter geben.

Der ausgemergelte Organismus kann nicht so viel auf einmal vertragen.

Bitte wiegen Sie das Tierchen täglich und richten Sie die Futtermenge so ein, daß er pro Woche max. 50 g. zunimmt.

Führen Sie ein Pflegeprotokoll, wo Sie die Gewichte, das Futterverhalten und vor allem jede Auffälligkeit im Verhalten , Freßverhalten, oder von Kotbeschaffenheit notieren. Auch sollten Behandlungen dokumentiert werden.


Übrigens - man kann das Heft - der Igel in der Tierarztpraxis ausdrucken oder bei Pro Igel in gedruckter u. gehefteter Form bestellen - nur das dauert in Ihrem Fall vielleicht etwas zu lange.
Alles Gute

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

This post has been edited 1 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Jan 13th 2011, 4:13pm)


5

Monday, January 10th 2011, 1:09pm

also, der kleine hat die nacht über gut gefressen.

was mir aber etwas sorgen macht: heute morgen lag er mitten im gehege auf der seite mit offenen augen. als ich mich genähert hab, hat er sich nicht bewegt. aber als ich ihn angefasst hab, hat er sich sofort zusammen gerollt.
und gerade lag er auch so, nur nicht auf der seite, sondern auf dem bauch in seinem häuschen.
ist das normal? schlafen igel mit offenen augen?

will eigentlich erst mittwoch zum tierarzt. da ich morgen die kotprobe abgebe und auf das ergebnis bis abends warten muss.
soll ich vielleicht doch schon früher zum arzt.
allerdings hab ich auch erst wieder am mittwoch das auto. d.h. davor müsste ich mit öffentlichen zum ta. das heißt mehr stress für das tier.

grüßle nina

6

Monday, January 10th 2011, 4:22pm

Hallo Nina

Igel liegen schon mal auf der Seite oder auf dem Bauch und schlafen - auch mit offenen Augen.

Was mir so gar nicht gefällt - er schläft ohne Deckung und reagiert erst, wenn sie ihn anfassen.Beruhigend ist dann schon, daß er gut gefressen hat.

Bitte beobachten Sie genau, wie es weiter geht, wie sieht der Kot aus, frißt er weiterhin gut?

Danach entscheiden sie, ob Sie Mittwoch erst zum TA. fahren oder früher. Natürlich ist die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln stressiger für das Tier und wenn es zu verantworten ist, sollte man das schon vermeiden.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

7

Monday, January 10th 2011, 4:32pm

ohne deckung lag er nur einmal. ich hatte mich ihm auch leise genähert. ansonsten liegt er im häuschen. nur das schnäuzchen hat ein klein wenig rausgeschaut.

werd das heut abend mal beobachten.
gestern nacht war er auf jeden fall sehr aktiv. er hat sein gehege bei mir im schlafzimmer und habs ständig rascheln gehört :)

was mir auch auffällt ist, dass es doch etwas streng richt. nun weiß ich natürlich nicht, ob igel allgemein einen etwas stärkeren eigengeruch haben als ichs von meinen kaninchen und meinem hamster gewohnt bin.
ansonsten erinnert mich der geruch etwas an meine früheren pflegekaninchen die kokzidien hatten.
aber das wird ja morgen die kotprobe zeigen.

grüßle nina

8

Monday, January 10th 2011, 4:51pm

hallo Nina

also Igel bitte als nachtaktives Tier im Eigeninteressse nicht ins Schlafzimmer stellen.

Igel haben normalerweise keineswegs einen so intensiven Eigengeruch wie z. B. ein Kaninchen. Wenn der Geruch auffällig ist, ist das Gehege unrein, der Igel sehr krank oder das Futter nicht o.k.

Wenn Sie nur Katzenfutter füttern z. B. wird der Kot weich und stinkt erbärmlich.

Wenn Sie dem Katzenfutter ein wenig Kleie zusetzen und einige Tropfen z. B.Maiskeimöl, wird der Kot schön fest und er Geruch ist nicht sehr auffällig.

Käfig reinigen - bitte morgens, frische Zeitungen auslegen, frisches Trinkwasser, einige Bröckchen Katzentrockenfutter.

Abends - (wir essen ja unser Abendbrot auch nicht auf dem Klo!) nachschaun, ob der Igel gekotet u. uriniert hat, also frisch auslegen und abends die Hauptmahlzeit geben.

(Wenn ich hier im Keller bei manchmal mehr als 30 Igeln nicht sauber arbeiten würde, ich könnte meine Mieter vergraulen und selbst so nicht leben - man riecht es bei mir nicht.)

Kranke Igel haben schon mal einen auffälligen Urin - bzw. Eigengeruch. Aber danach hört es sich nicht an, was Sie berichten.

Also - kein Heu, kein Streu, kein Laub ins Igelgehege, dann sieht man nicht, was der Igel so hinterläßt. Nur Zeitungspapier und ins Schlafhaus geknüllte Haushaltsrolle.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

9

Monday, January 10th 2011, 5:29pm

gehege hab ich heut morgen mit neuem zeitungspapier ausgelegt. aber schon am frühen nachmittag hats wieder gerochen. futterreste hatte ich morgens auch gleich entfernt.
hab ihn ja erst seit gestern. seit dem gabs katzenfutter mit rührei.
heut war ich dann einkaufen. hab rinderhack, hünchen, weizenklei und haferflocken besorgt.

aber ich nehm an, dass er sich im gewächshaus, wo ich ihn gefunden hab, sich bestimmt schon seit einer weile fast ausschließlich von katzenfutter ernährt hat.

ich find eigentlich dass kaninchen kaum bis gar kein eigengeruch haben. es sei denn man benutzt stroh als einstreu. ich finde das saugt den uringeruch gar nicht auf.

der kot von dem kleinen ist dunkelbraun bis schwarz. länglich geförmt. nicht breiig, aber auch nicht ganz fest. ein wenig breiig.
aber wie gesagt, ich denk er hat zur zeit vor allem viel katzenfutter gegessen.

außer schlafzimmer kann ich dem kleinen leider nix anbieten. wohnzimmer, flur und küche sind zu laut und unruhig. und bad ist zu klein und wegen der luftfeuchte bestimmt auch nicht geeignet. balkon zu kalt und außerdem schon von den kaninchen belegt.
aber so lang es nur mich stört und nicht ihn ist es nicht so schlimm. er bleibt ja nicht für immer. im frühjahr wenns warm genug und er dick genug und gesund ist, kommt er ja wieder in die freiheit.

hatte früher die pflegekaninchen im schlafzimmer. das war wesentlich schlimmer und würde ich auch nicht mehr tun.
grüßle nina

10

Monday, January 10th 2011, 5:52pm

Liebe Nina

wichtig ist vor allem die Kleie als Ballaststoff ins Katzenfutter zu geben.

Damit sollte der üble Geruch dann vorbei sein.

Riechen Sie mal am Igel - ist er ggf. durch Mist gekrochen und im Stachelbalg noch Reste davon?

Dann wäre es sinnvoll, ihn vorsichtig mit lauwarmen Wasser und ggf einer winzigen Menge Hundeshampoo zu baden.

Baden bedeutet aber viel Streß, den ich im Augenblick gern vermeiden würde.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

11

Monday, January 10th 2011, 6:07pm

nach mist riecht es nicht. aber werd ihn mir nacher mal genauer anschauen.

kleie gibts grad für ihn mit gebratenem hackfleisch gemischt.

ich denke, dass es gut von dem ganzen katzenfutter kommt, dass er vermutlich im gewächshaus gefressen hat.

vielen dank für die ganzen infos und tipps.

lg nina

12

Monday, January 10th 2011, 6:13pm

also: gerade ist er eh wach geworden.
hab an ihm gerochen. es kommt definitiv von ihm. aber mist ist es nicht.
die haut unter den stacheln sieht richtig grau aus. nicht gesund!

naja, am besten wart ich einfach mal den ta-besuch übermorgen ab.

13

Monday, January 10th 2011, 9:53pm

Nina, bitte arbeiten Sie mit dem Igel nur mit Gummihandschuhen.

Weisen Sie den Tierarzt bitte auf Ihre Beobachtungen hin bzgl Geruch und auch Aussehen der Haut.

Bitte informieren Sie uns, was der Tierarzt meint.

Danke und freundliche Grüße

Karin Oehl

14

Tuesday, January 11th 2011, 2:35pm

also, ergebniss der kotprobe ist da: keine würmer, kokzidien o.ä. also alles in ordnung.
vor allem beruhigend, da ich ja kaninchen habe. obwohl ich natürlich den kleinen wicht nur mit handschuhen anfasse und sein gehege nur mit extra-hausschuhen betrete.

jetzt mal abwarten was morgen der tierarzt besuch bringt.

15

Tuesday, January 11th 2011, 2:52pm

Nina, das freut mit sehr , daß die Kotproben o.k. waren.

Zu sicher sollten Sie sich nicht fühlen - mit den Igeln gehen oft auch ihre Parasiten in den Winterschlaf, sind nicht nachweisbar und plötzlich ist die Überraschung groß. Also heißt das für Sie - bitte weiter beobachten.

(Noch etwas plaudere ich jetzt aus dem Nähkästchen - Nicht jeder Untersucher ist sehr erfahren und kann die Parasiten wirklich genau bestimmen. Außerdem gibt es versch. Methoden der Untersuchung , die unterschiedlich aussagefähig sind - - - - -also - beobachten und ggf. einem wirklichen Spezialisten noch mal den Kot schicken!)

Bitte warten Sie mal ca 3 Wochen ab - dann ggf noch einmal eine Kotuntersuchung beim Spezialisten (Sie werden staunen, wie preiswert das ist!)

Sollten sich zwischenzeitlich Veränderungen im Freß-bzw. Kotverhalten u. eine Verschlechterung des Igelzustandes ergeben, melden Sie Sich bitte umgehend.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

16

Thursday, January 13th 2011, 9:45am

hallo!

also, der kleine hat jetzt was gegen flöhe bekommen und gegen hautpilz.
er kannte sich wohl schon sehr gut aus mit igeln, hat alles so gemacht wie in dem flyer beschrieben.

umgezogen ist der kleine jetzt auch. sie hatten recht. definitiv zu laut nachts!
durft ihn in den mädchen-umkleideraum (wird nur von einer person genutzt und diese kommt auch erst wieder im märz) unseres betriebes ein gehege einrichten.
dort hat er alles was er braucht und ich meine ruhe.

gestern abend hat er geflügel mit haferflocken bekommen. da hat er richtig reingehauen.
und sein gehege ein wenig umgestaltet. keine zeitung lag mehr dort wo sie hingehört.
aber ist ja gut so. ein zeichen dafür, dass er fit ist.

ach ja, und zunehmen tut er auch. seit sonntag bis gestern 25g.

grüßle nina

17

Thursday, January 13th 2011, 1:05pm

Hallo Nina

Das hört sich ja alles sehr gut an. Schön, daß der Tierarzt so gut informiert war.

Bitte achten Sie sehr auf das Gewicht - Pro Woche 50 g und nicht viel mehr ist erlaubt.

Wenn der Igel ein Gesamtgewicht von 600 - 800 g hat, sollte er nicht mehr zunehmen. Das kann man gut damit regulieren, daß man weniger Futter gibt.

Ja, ja, die heilige Igelordnung - man macht alles so schön sauber und ordentlich und am Morgen - - - - - -

Aber das ist ja normal

Freundliche Grüße

Karin Oehl

Similar threads